Seit nunmehr als 100 Jahren sind die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kettig ehrenamtlich für die Bürger der Gemeinde Kettig im Einsatz.

Gegründet im Jahre 1908 durch die Einberufung einer Pflichtfeuerwehr, kann die Freiwillige Feuerwehr Kettig auf viele Einsätze ihrer Geschichte zurückblicken.

Erfahren Sie mehr über Gründung, Organisation, Förderung, aktuelle Projekte und zukünftige Planungen

 

     

 

Ein Großbrand im Jahre 1904, bei dem die Scheune des Johann Moskopp ein Opfer der Flammen wurde, weil rechtzeitige und notwendige Hilfe zum Löschen wohl nicht vorhanden war, gab wohl den Anlaß zur Gründung einer Feuerwehr in Kettig überhaupt.

 

So fanden sich schnell die Pläne zur Errichtung  einer Pflichtfeuerwehr und einige Männer aus Kettig setzten sich zusammen  und gründeten die Freiwillige Feuerwehr.

 

Am 3. November 1907 fanden die ersten diesbezüglichen  Besprechungen statt und am Gründungstag, dem 4. Januar 1908, traten 29 Männer der Wehr bei. Zum ersten Brandmeister wählte man Hubert Nallin, der die Leitung bis zu seinem Tode 1927 behielt. Sein Nachfolger wurde Peter Scholz, der wegen erreichen der Altersgrenze im Jahre 1938 sein Amt zur Verfügung  stellte. In seine Amtszeit fiel die Feier des 25jährigen Bestehens der  Freiwilligen Feuerwehr am 23. Juli 1933, bei der zehn Mitgliedern das silberne  Verdienstabzeichen verliehen werden konnte.

 

Peter Scholz wurde von Adam Kreuz abgelöst, der  in den Wirren des Zweiten Weltkrieges die kleine Schar der noch in der Heimat verbliebenen Wehrleute zusammenhielt.

 

Nach dem Zusammenbruch führte Josef Weiler die Wehr und gab die Leitung im November 1949 an Peter Loos. Die Stärke der Wehr konnte dieser von 9 auf 27 Mann bringen, dank seines 100%igen Einsatzes und guter Kameradschaft, bis er am 22. November 1959 aus gesundheitlichen  Gründen die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Kettig an Paul Hommer abtrat. In seiner 9jährigen Tätigkeit wurde die Freiwillige Feuerwehr  mit einem VW-Mannschaftswagen ausgerüstet und die Kameradschaft trotz  der schnelllebigen Zeit gehegt und gepflegt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr war in ihren Anfängen  gezwungen, zum Teil mit primitiven Mitteln zu arbeiten. Ein Trockenturm zum  Trocknen des zu wenigen Schlauchmaterial war nicht vorhanden, eine Handdruckspritze stand nur zur Verfügung und das notwendigste Ausrüstungsmaterial. Dem Entgegenkommen und der Zusammenarbeit mit der Gemeindevertretung ist die  Anschaffung einer ersten Motorspritze im Jahre 1950 zu verdanken; diese wurde 1957 durch eine moderne ersetzt. 1954 wurde ein Schlauchtrockenturm errichtet  und genügend Schlauchmaterial, Strahlrohre usw. angeschafft.

 

1968, zum 60jährigen Jubelfest blickten wir voll Stolz auf das neue Feuerwehrgerätehaus, das zum größten Teil in Eigenleistung errichtet wurde. Zum Dank schenkte uns die Gemeindevertretung unter der Führung des Bürgermeisters Hans Höfer eine 10 m Anhängeleiter sowie einen Schlauchtrockenschrank.

 

Im November 1970 legte Brandmeister Paul Hommer, bedingt durch Erreichung der Altersgrenze, sein Amt in der aktiven Freiwilligen Feuerwehr Kettig nieder. Die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Kettig wurde an seinen  Stellvertreter und Löschmeister Matthias Schulz übertragen. In seiner  14jährigen Tätigkeit als Wehrführer sind die Anforderungen komplizierter geworden. Übungsanleitungen und Einsätze durch fortschreitende Technisierung in den Betrieben sowie in den Haushalten sind gefahrvoller. Kaminbrände gehören fast der Vergangenheit an, häufiger sind  Ölspuren, Explosionsgefahren und Unfalleinsätze auf den Straßen.

 

1973 wurde ein leerstehender Schulraum, neben dem Gerätehaus liegend, von der Gemeinde der Freiwilligen Feuerwehr zur Verfügung gestellt.  Dieser wurde mit guten Ideen renoviert und als Schulungs- und Versammlungsraum ausgebaut und somit ein Schmuckstück der Feuerwehr und der Gemeinde.

 

1975 wurde ein größeres Fahrzeug der Freiwilligen  Feuerwehr Kettig übergeben.

 

Zu einem Höhepunkt in der 14jährigen Amtszeit  von Matthias Schulz gehören die Feierlichkeiten zum 75jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Kettig vom 17. bis 19. Juni 1983 in der Anne-Frank-Schule Kettig.

 

Im März 1984 löste Raimund Israel, Matthias  Schulz als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Kettig ab. Schulz musste aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellen.

 

Bis zum 15. Mai 2006 führt Raimund Israel die Wehr und kann im Laufe seiner Amtszeit auf die Gründung einer Jugendfeuerwehr am 25. April 1988 sowie auf die Schaffung eines Feuerwehr Fördervereins am 17. Juni 1993 zurückblicken.

 

Als bisheriger Höhepunkt während seiner Amtszeit  kann er jedoch auf die umfangreichen Aus- und Umbauarbeiten am Gerätehaus  voller Stolz zurückblicken. Ein weiteres Highlight war die Anschaffung  eines neuen Feuerwehrfahrzeuges (TSF-W) im Jahr 2000, sowie im Jahre 2002 (MTF).

 

Im Verlaufe der mehr als 100jährigen Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Kettig kann auf viele Groß- und Kleinbrände, Unfälle  und sonstige Hilfeleistungseinsätze zurückgeblickt werden. 

 

Im Frühjahr 2006 übernahm Helmut Görges die Nachfolge von Raimund Israel.

 

Im Jahre 2008 konnte das 100jährige Gründungsfest der Feuerwehr Kettig gefeiert werden.

Am 01.01.2015 übernahm Holger Ring die Wehrführung, nachdem Helmut Görges im September 2014 sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte. 

   

Termine  

Okt
21

21.10.2017 15:00 - 21:00

   

letzter Einsatz  

Rauchentwicklung im Freien
Einsatzfoto Rauchentwicklung im Freien 20.01.2017
.
   
© Feuerwehr Kettig