Schon zu Beginn des neuen Jahres traf sich die Jugendfeuerwehr Kettig zur ersten Übung. Doch anders als sonst, stand nicht direkt die Jahreshauptversammlung an, sondern ein Kegelabend im Hotel Kaiser.

Gestärkt mit Currywurst und Pommes konnten die Kugeln Rollen. Mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg, doch alles mit einer Menge Spaß.

Eine Woche später wurde dann bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr mit anschließendem Elternabend das vergangene Jahr im Rückblick besprochen, sowie die kommenden Termine und Änderungen für das Jahr 2018.

Der wichtigste Termin dieses Jahr wird das 30 jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr sein, welches am 16.06.2018 gefeiert wird.

Hier wird traditionell ein Spiel-ohne-Grenzen durchgeführt an dem die Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Mayen-Koblenz teilnehmen. Auf zwei verschiedenen Strecken werden die angereisten Jugendfeuerwehren ihr Geschick in verschiedenen anspruchsvollen Stationen unter Beweis stellen können.

Wer Lust hat bei der Jugendfeuerwehr mitzumachen und zwischen 10 und 18 Jahren alt ist, kann sich gerne beim Jugendwart melden oder einfach Montags um 18 Uhr die Jugendfeuerwehr Übung persönlich anschauen.

Die Übungstermine findet man auf der Homepage oder am Infobildschirm des Feuerwehrhauses.

Einsatz 15.02.2018

Um 21.11 Uhr wurde die Feuerwehr Kettig zu einem B3 Einsatz mit Stichwort "Dachstuhlbrand" alarmiert.

Bei einer solchen Alarmierung werden einem Bilder aus der Dobenstraße von 2012 in Erinnerung gerufen.

Nach Eintreffen an der Einsatzstelle um 21.14 Uhr zeigte sich jedoch, dass glücklicherweise nicht der Dachstuhl betroffen war, sondern lediglich der Stromverteiler auf dem Dach.

Es wurden sicherheitshalber 2 Rohre im Innen- und Außenbereich, unter Berücksichtigung des "Sicherheitsabstand Strom", in Position gebracht, welche ein Übergreifen des Brandes auf andere Bauteile verhinderten.

Nach Eintreffen der Drehleiter wurde der Brand endgültig mit CO Löschern gelöscht.

Das Bereitsschaftsteam der Syna konnte sehr zügig die defekten Bauteile tauschen und den Strom provisorisch wieder herstellen.

Aufgrund der Alarmierung B3 wurde das volle Programm abgerufen, so dass Teile des Löschzugs der Feuerwehr Weißenthurm, Drehleiter der Feuerwehr Mülheim-Kärlich, Wehrleitung, First Responder Kettig, Rettungsdienst alarmiert wurden.

Einsatzende für den Löschzug Kettig war um 23.20 Uhr.

Fazit: Super Zusammenarbeit, verständnisvolle stromlose Nachbarn und glücklicherweise kein echter B3.

Danke an dieser Stelle auch an Detlev Schneider, der uns immer mit tollen Bildern zur Einsatzdokumentation zur Seite steht.

aufgrund der 24 Stunden ehrenamtlichen Einsatzbereitschaft wurde die Feuerwehr Kettig von Seiten der Verbandsgemeinde Weißenthurm angewiesen, das Ordnungsamt im Rahmen der Verkehrsüberwachung zu unterstützen.
 
So könnten vermehrt Verkehrsüberwachungen durchgeführt und die Mitarbeiter des Ordnungsamts entlastet werden. Dies würde zu einer erhöhten Sicherheit des zunehmenden Kettiger Straßenverkehrs führen.
 
Gefilmt und ausgewertet werden nur Fahrzeuge, welche nicht in Kettig beheimatet sind. Um dies allerdings zu gewährleisten werden die Kettiger Bürger gebeten sich unter dem bundesweiten Portal www.verkehrsüberwachungsregistrierung.de zu registrieren.
Die eingesetzte Software zur Auswertung der gefilmten Fahrzeuge wird automatisch die Fahrzeuge mit den entsprechenden Kennzeichen filtern.
 
Damit im Einsatzfalle schneller reagiert werden kann, wird während der Verkehrsüberwachung die Einsatzbekleidung getragen. Weiterhin ist die FEZ der Feuerwehr Weißenthurm im Zeitraum der Überwachung stets besetzt. Vertretungsweise würde die Leitstelle Koblenz übernehmen. Auch dies ist ein weiterer Vorteil für die Sicherheit der Kettiger Bürger. Die Einsatzgrundzeit kann somit noch besser eingehalten werden.
 
Erste Tests laufen bereits. Weiterhin werden derzeit die Kameraden des Löschzugs Kettig im Umgang mit dem neuen Equipment geschult. Eine Abnahme für die notwendige Bescheinigung erfolgt für die ersten 5 Kameraden am 30.03.2017 bei der zuständigen Behörde der Polizei Rheinland-Pfalzin Wittlich-Wengerohr. Eine Genehmigung des Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V. ist so gut wie erteilt und wird vermutlich bis zum Stichtag in schriftlicher Form vorliegen.
 
Die Zeit drängt, da eine Inbetriebnahme bereits zum 01.04.2017 geplant ist.
 
Sollte das Projekt erfolgreich verlaufen so werden die anderen Löschzüge der VG Weißenthurm vermutlich ebenfalls mit einer solchen Verkehrsüberwachungsanlage ausgestattet.
 
Angedacht ist, dass die Ersparnisse der Kosten für neues Personal des Ordnungsamts durch eine Umlagefinanzierung der jeweiligen Ortsgemeinde zur Verfügung gestellt wird. Im Kettiger Fall wird es für die Finanzierung weiterer angemieteter Dorfplätze zur Verfügung gestellt, sowie zur Finanzierung möglicher Standorte für einen Lebensmittelmarkt. Auch hier drängt die Zeit, da noch Fotos im Zusammenhang mit den in Kettig angedachten Projekten für die anstehende Kommunalwahl 2019 gemacht werden müssen.
 
Wir bedanken uns bereits heute für Ihre Unterstützung zum 01.04.2017.
 
Denken Sie an ihre Registrierung unter www.verkehrsüberwachungsregistrierung.de

 

 

 

darum sammeln wir heute die Weihnachtsbäume ein.

Wie an jedem 3. Samstag im Januar wurden auch am heutigen Tag die Weihnachtsbäume in Kettig eingesammelt.

Die fleißigen ehrenamtlichen Helfer der Feuerwehr Kettig hatten sich versammelt, um die über 600 Bäume einzusammeln....
Noch kurz aufgewärmt und los konnte es gehen.

Die Bäume werden gesammelt, um anschließend im Auftrag der Kreisverwaltung weiterverarbeitet zu werden.

Die nächste Weihnachtsbaumsammlung findet am 20. Januar 2018 statt.

   

Termine  

Feb
26

26.02.2018 18:00 - 20:00

Mär
1

01.03.2018 19:00 - 22:00

Mär
5

05.03.2018 18:00 - 20:00

Mär
8

08.03.2018 20:00 - 22:30

Mär
12

12.03.2018 18:00 - 20:00

   

letzter Einsatz  

Dachstuhlbrand
Einsatzfoto Dachstuhlbrand 15.02.2018
weiterlesen...
   
© Feuerwehr Kettig